tekom - Europe

Specialist Books

Here you find our current specialist books:

tekom Europe members benefit from reduced prices when ordering books. If you are not yet a tekom Europe member, then become a tekom Europe member now!

Bibliographic Information

DIN A4, 350 Pages, 2019
ISBN 978-3-96393-006-5
4. aktualisierte Auflage
(Softcover)

PDF, 350 Pages, 2019
ISBN 978-3-96393-007-2
4. aktualisierte Auflage
(E-Book PDF)

Author(s): Straub, Ziegler
Publishing Company: tcworld GmbH

Subjects:
  • Information Management
Categories:
  • Studies
Keywords:

280,00 € (for Members 180,00 €) Softcover, 350 Pages

260,00 € (for Members 160,00 €) E-Book PDF, 350 Pages

410,00 € (for Members 260,00 €) Bundle Softcover & E-Book PDF

Die vierte Auflage der Content-Management-Studie bietet auf 350 Seiten eine umfassende Übersicht über den Markt der Redaktionssysteme. Sie zeigt deutlich die veränderten Anforderungen, die z.B. neue Technologien und Anwendungsszenarien mit sich gebracht haben. Neben detaillierten Systembeschreibungen präsentiert die Studie auch die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage unter Anwendern und Systemherstellern.

Die Publikation kann vorbestellt werden und wird vorraussichtlich Ende Dezember 2019 erscheinen und versendet werden.

Seit der letzten Aktualisierung der Content-Management-Studie hat sich am Markt für Redaktionssysteme vieles verändert. Eine Reihe von komponentenbasierte Content-Management-Systemen (CCMS) wurde grundlegend überarbeitet, manche sind ganz verschwunden, andere wiederum sind neu hinzugekommen. Auch haben Trends in der IT-Landschaft – wie etwa Cloud Lösungen oder mobile Ausgabeformate – sich auf die Funktionalitäten der Systeme ausgewirkt. Die Vielzahl der Angebote macht es nicht leicht, das passende System für die eigenen Anforderungen zu finden.

Die neue Ausgabe der CCMS-Studie sorgt hier für Transparenz: Sie gibt einen umfassenden Überblick über die derzeit auf dem Markt befindlichen Systeme und die von ihnen angebotenen Funktionalitäten. Besondere Beachtung finden dabei automatisierte Prozesse, etwa zum Zusammenstellen der Dokumente anhand von Stücklisten oder zum Erstellen von Querverweisen, die Aufgaben der Erstellung, Verwaltung und Publikation von Dokumenten effizient unterstützen.

Doch nicht nur die Systembeschreibungen wurden auf den neuesten Stand gebracht. Die angebotenen komponentenbasierten Content-Management-Systeme wurden durch eine empirische Befragung auch vom Anwenderbereich her untersucht und dargestellt.

Erstellt in Zusammenarbeit mit Experten aus Wissenschaft und Forschung zeigt die aktuelle CCMS-Studie, welche Möglichkeiten modernes Informationsmanagement bietet. Sie liefert damit Entscheidern und Interessierten eine objektive Orientierungshilfe im hart umkämpften CCMS-Markt.

Teil A: Content-Management-Systeme und Informationsentwicklung

  1. Einführung in die Studie
    1. Herausforderungen an die Unternehmen im Umgang mit Informationen
    2. Content-Management-Systeme als Problemlöser?
    3. Fokus dieser Studie
    4. Ziele der Studie
    5. Zielgruppe und Einsatzszenarien
    6. Kooperationspartner der CMS-Studie
    7. Konzeption der Studie
    8. Zusammenfassung
  2.  Theoretischer und fachlicher Hintergrund
    1. Hintergrund und heutiger Stand der Content-Management-System
    2. Content-Management-Systeme in verschiedenen Anwendungsfeldern
    3. Fokus Informationsentwicklung und -management
    4. Zusammenfassung
  3. Der Status quo in der Informationsentwicklung
    1. Rahmenbedingungen und Organisation der Informationsentwicklung
    2. Art und Umfang erstellter Informationsprodukte
    3. Aktuelle Anforderungen in der Informationsentwicklung
    4. Derzeitige Verbreitung von Content-Management-Systemen
    5. Zusammenfassung
  4. Entscheidungshilfe pro oder kontra Content-Management-System
    1. Unternehmensbedingte Entscheidungsfaktoren
    2. Produktbedingte Entscheidungsfaktoren
    3. Anforderungsbedingte Entscheidungsfaktoren
    4. Argumente gegen die Einführung eines Content-Management-Systems
    5. Aufwand und Kosten bei der Einführung eines Content-Management-Systems
    6. Notwendige Vorarbeiten zur Einführung eines Content-Management-Systems aus Sicht der Hersteller
    7. Zusammenfassung

Teil B: Schritte zur Systemeinführung

  1. Vorgehensmodell zur Einführung und Projektplanung
    1. Kritische Erfolgsfaktoren
    2. Vorgehensmodell
    3. Zusammenfassung
  2. Von der Ist-Analyse zum Sollkonzept
    1. Phase 1: Ist-Analyse
    2. Phase 2: Darstellung des Optimierungspotenzials und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
    3. Phase 3: Definition des Soll-Zustandes
    4. Zusammenfassung
  3. Von der Auswahl zum laufenden System
    1. Phase 4: System- und Anbieterauswahl
    2. Phase 5: Pflichtenhefterstellung
    3. Phase 6: Interne Vorbereitungen auf den Einsatz des Content-Management-Systems
    4. Phase 7: Systemanpassung
    5. Phase 8: Systemeinführung
    6. Phase 9: Schulungsmaßnahmen
  4. Erfahrungsberichte der Anwender zur Einführung
    1. Erfahrungen: Was würden Sie konkret anders machen, wenn Sie nochmals ein CMS einführen würden?
    2. Zusammenfassung
  5. Nutzung und Optimierung implementierter Systeme
    1. Phase 10: Nutzung und Optimierung bestehender Content-Management-Systeme
    2. Zusammenfassung

Teil C: Content-Management-Systeme im Überblick

  1. Beschreibung der wichtigen CMS-Funktionalitäten
    1. Aufbau und Inhalt des Fragebogens
    2. Beschreibung der Content-Management-System-Funktionalitäten
  2. Systemüberblick
    1. Verwendung des Systemüberblicks
    2. Auswertung des Systemüberblicks
    3. Zusammenfassung

Anhang: Fragebogen für die Systemanbieter