Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

at

Stammtisch und Impulsabend (17.04.2018)

Franz Steiner, tekom Österreich

52. "Simultan-Stammtisch" in Dornbirn (Gemsle), Graz (Lend-Platzl), Klagenfurt (PrincS) und Linz (Stradivari).

Gegenseitiges Kennenlernen, Treffen alter Bekannter und Bekanntinnen, Erfahrungsaustausch, Fach- und Privatsimpeln, gut Speis & Trank, etc. :-)

Nachlese: Impulsabend bei der Firma Frequentis in Wien

Der tekom Stammtisch in Wien fand außerhalb des ansonsten üblichen Rahmens statt. Als Gastgeber des diesmal als Impulsabend konzipierten Netzwerk-Events fungierte niemand geringerer als das Wiener Unternehmen Frequentis.

Entsprechend rege war das Interesse. Rund 25 technische Redakteure, Übersetzer und Terminologen packten die Gelegenheit beim Schopf, einen Blick hinter die Kulissen des Spezialisten für sicherheitskritische Informations- und Kommunikationssysteme zu erhaschen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Michael Valent, Schatzmeister der tekom Österreich, gab Franz Kalwitz, Head of Technical Communication and Information (TCI) bei Frequentis, einen Überblick über die Geschäftsfelder von Frequentis sowie die Position der technischen Kommunikation im Unternehmen.

Daran anschließend gewährte Christian Riegler, Lead Content Developer, Einblick in den umfassenden Erfahrungsschatz von Frequentis mit dem Einsatz des Redaktionstools MadCap Flare. Das Tool ist im Unternehmen seit dem Jahr 2006 in Verwendung. Rieglers Fazit: Nicht alles erleichterte die Arbeit. Einige Abläufe und Arbeitsweisen in der Dokumentationserstellung mussten mit der Einführung von MadCap Flare geändert werden. „Unterm Strich aber hat vieles das Ergebnis verbessert“, so Riegler.

Im Anschluss daran gab Martin Rieder, seines Zeichens Vizepräsident der tekom Österreich, im Schnelldurchlauf einen Einblick in die Inhalte sowie in das Zusammenspiel der in Er- bzw. Überarbeitung befindlichen Normen ISO 20607 (Sicherheit von Maschinen – Betriebsanleitung – Allgemeine Gestaltungsgrundsätze) und IEC 82079-1 (Ed 2) – Erstellen von Gebrauchsanleitungen. Die essentiellen Key Findings aus Rieders Vortrag: Die IEC 82079-1 als Horizontal-Norm behält als grundlegende Norm für Anleitungen weiterhin ihr Gewicht. Parallel dazu wird die als Typ-B-Sicherheitsnorm konzipierte ISO 20607 der Sparte Maschinenbau in Zukunft ein einfaches Kochrezept für das Erstellen von Betriebsanleitungen an die Hand geben.

Gelegenheit, die neu gewonnenen Einsichten und Erkenntnisse ausgiebig zu diskutieren, bot sich abschließend bei einem exquisiten Buffet. Gastgeber Franz Kalwitz bedankte sich dabei nochmals herzlich für die Gelegenheit, eine solche Veranstaltung mitgestalten zu dürfen, und freute sich sehr über die positive Resonanz.
Die Vortragsunterlagen der Referenten stehen tekom-Mitgliedern im Opens internal link in current windowDownloadbereich zur Verfügung.

Christian Pleschberger

Teilnehmerstatistik

GesamtMitgliederInteressenten
Dornbirn990
Graz743
Klagenfurt431
Linz1248
Wien23203
Gesamt554015